KONTAKT

 

Jenya - The next level of beauty

Spitalgasse 34

3011 Bern

 

Telefon: 031 311 12 05

 

ÖFFNUNGSZEITEN

MO - FR 10:00  - 19:00
Samstag 10:00  - 17:00
Logo Kosmetikstudio und Nagelstudio Bern.

Kavitation

Neueste Ultraschall-Kavitations Technik reduziert unangenehme Cellulite und Fettpolster! Überflüssige Fettzellen werden nachweislich vermindert und Fettdepots, im wahrsten Sinne des Wortes, geschmolzen.

„Fett weg“ durch Ultraschall, auch „Kavitation“ genannt!

Die Kavitation ist ein physikalisches Phänomen. Durch die Kombination von Ultraschall-, Druck- und Resonanzwellen werden in den Fettzellen ein Wechsel zwischen Über- und Unterdruck aufgebaut werden. Durch den schnellen Druckwechsel werden in der Fettzelle kleine Bläschen entstehen, die nur wenige tausendstel Millimeter groß sind. In der Niederdruckphase werden die Bläschen in sich zusammenfallen. Die soll die Membran der Fettzellen durchlässig machen. Das gelöste Fett vermischt sich mit der Gewebeflüssigkeit und bildet eine „Fett-Emulsion“, die vom Lymphsystem abtransportiert, in der Leber abgebaut und dann ausgeschieden werden soll. Man sollte von dieser Behandlung absehen, wenn man Leber- oder Nierenerkrankungen hat. Grundsätzlich arbeiten wir nur am gesunden Menschen.

Verstärkt wird die Behandlung, durch Radiofrequenz zur Hautstraffung und Vakuum zur Lymphanregung, verstärkt.

Die Fett-weg-Methode mit Ultraschall ist bekannt und bewährt! Sehen Sie dazu die Fernsehberichte rechts.

Vorteile des Abnehmens mit Ultraschall

Das Body Forming führt zur schmerzlosen Fettreduktion und damit auch zur Umfangsreduktion der angesprochenen Körperzonen. Der Vorgang ist komplett nicht-invasiv und reduziert den Umfang der behandelten Zonen ohne die Notwendigkeit einer Narkose und/oder eines chirurgischen Eingriffs. Die konzentrierte Ultraschallenergie zielt auf das Fettgewebe und schädigt nicht die umgebenden Blutgefäße, Nerven und das Bindewebe.

Die Behandlung wurde entwickelt, um normal, mittel und übergewichtigen Frauen und Männern zu helfen, die den Wunsch nach einer besseren oder schöneren Körperkontur haben, oder eine Kleidergröße weniger. Ein Grund, dass an manchen Stellen des Körpers, trotz Sport sich die Figur nicht verändert, ist der träge Stoffwechsel des Fettgewebes.

Beim Sport wird das Fettgewebe im Bereich von Bauch und Hüften noch schlechter durchblutet.
Es fühlt sich dann dort auch kühler an. Somit können hier nur wenige Fettsäuren mobilisiert werden. Dieser Effekt tritt im Gesicht und Am Oberkörper nicht auf, so dass man hier viel schneller abnimmt.

Wird der Körper beim Abnehmen nicht mit den entsprechenden Maßnahmen (viel trinken) unterstützt, weiß er nicht wohin mit diesen Stoffen und greift daher das Fettgewebe kaum an, sondern baut kostbares Muskeleiweiß ab.
Auch Lipome einzelne Fettansammlungen unter der Haut, bei oft sehr schlanken Personen, haben Ihre Ursache wohl in diesen Zusammenhängen.

Die Behandlung ist nicht geeignet zur allgemeinen Gewichtsreduktion, sondern zum abschmelzen unschöner lokaler Fettpölsterchen, Umfangsreduktion (Bierbauch, Reiterhosen, ...)

Die Behandlung dient der Beseitigung von klein- oder großflächigen Problemzonen, die durch Sport und ausgewogenem Lebensstil nicht berührt werden. Auch bei Übergewicht kann das Verfahren angewendet werden, wenn eine Ernährung- und Bewegungsumstellung die Anwendungen begleitet.

Die Kavitation kann an vielen Körperbereichen angewendet werden

- Bauch
- Hüfte Oberarme
- Oberschenkel
- Gesäss
- Knie
- Doppelkinn

Die Behandlung ist für gesunde Menschen unschädlich und kann an fast allen Stellen des Körpers angewendet werden.
Der Ultraschall baut selektiv die Fettzellen ab ohne das Bindegewebe, die kleinen Blutgefässe oder die Nerven zu beschädigen.

Kontraindikationen

- Schwangerschaft und Stillzeit
- Lebererkrankungen (Hepatitis, Cyrhosis)
- Nierenerkrankungen
- Metallimplantate
- Herzschrittmacher
- bei jeglicher Art von Krankheiten
- Diabetiker
- Fettleibigkeit
- nach Operationen

Als zentrales Organ des Fettstoffwechsels muss die Leber das freigesetzte Fett für den Körper verwertbar machen und muss dazu Energie aufwenden. Ist sie vorgeschädigt oder belastet, sollte sie zunächst regeneriert werden. Bei Zweifel, immer den Hausarzt fragen. Während der Behandlung werden im Fettgewebe abgelagerte Schadstoffe freigesetzt. Diese müssen in der Leber entgiftet und über Nieren ausgeschieden werden. Dazu müssen sie gut funktionieren. Durch viel trinken, Wasser oder ungesüßten Tee unterstützen Sie diese Funktionen.

Nach der Behandlung

Nach der ersten Behandlung hat man leichten „Muskelkater“. Der Tagesablauf kann nach der Behandlung wie gewohnt fortgesetzt werden. Alkohol und Kohlenhydrate sollten vor und nach der Behandlung vermieden werden. Unterstützend ist leichte, fettarme Kost, damit die Verarbeitung der freigesetzen Lipide ungestört erfolgen kann und diese im Stoffwechsel genutzt werden.

Zu empfehlen ist eine Trinkmenge von 2-3 Litern pro Tag und sportliche Bewegung.

Aus der Erfahrung sind meist 3 bis 6 Behandlungen pro Problemzone nötig, um den gewünschten Erfolg zu erzielen.

Die Anzahl der insgesamt nötigen Behandlungen ist von vielen Faktoren, wie beispielsweise Stoffwechsel, Lymphtätigkeit, Verschlackungen im Körper bis hin zu möglichen Umstellungen der Lebensgewohnheiten abhängig.

 

Hier geht es zu den Preisen.